2004: London

Dieses Jahr wollte ich meinen Urlaub in einer der größten europäischen Metropolen verbringen und zwar in London. Am Morgen des 29.08. habe ich meine Autofahrt in Richtung London begonnen, wobei ich die Überfahrt mit der Fähre von Calais in Frankreich nach Dover in England bevorzugt habe. Sofern man Mitglied im ADAC ist sollte man auf jedenfall vorab über diesen die Fährbuchung vollziehen. Die Kosten bei einer Direktbuchung bei P&O Ferries ist westentlich teurer.

Dort angekommen zog ich sofort für ca. 2 Wochen in mein Hotelzimmer im Country Inn&Suites by Carson in South Kensington ein.
Dieses Hotel habe ich nach einer intensiven Recherche im Internet gewählt, weil es für mich das beste Preis- / Leistungsverhältnis hatte. Der Zimmerpreis für ein Deluxe-Zimmer lag bei 74£ + 10,50£ fürs Frühstück. Sollte man mit dem Auto anreisen, so wie ich, ist noch eine tägliche Parkgebühr von 15£ fällig.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Für den Transport innerhalb Londons kann ich nur die sehr gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsmittel wie Busse und “Underground” empfehlen. Vorallendingen mit der Underground (oder wie die Londoner sagen “The Tube”) kommt man praktisch an jeden Ort.
Man sollte als Tourist aber auf jeden Fall noch in Deutschland die sogenannte “Visitor Travelcard” bei Britaindirect bestellen, da man diese in England nicht kaufen kann. Eine Travelcard (z.B. für 7 Tage) für die Zonen 1+2 reicht völlig aus und kostet 30 EUR.

Um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen, sollte man auf jeden Fall eine Stadtrundfahrt mit einem offenen Doppeldeckerbus machen. Es gibt zwei große Unternehmen bei denen man solche Rundfahrten machen kann, wobei ich mich schon in Deutschland für “The Big Bus Company” entschieden habe. Bei diesen Rundfahrten kann man an jeder Haltestelle auf- und abspringen, so dass man sich gerade das näher ansehen kann welches einem mehr interessiert.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Auf keinen Fall sollte man einen “Flug” mit einer Gondel des London Eye versäumen. Hier bekommt man eine sehr gute Aussicht über London und auch sehr schöne Fotomotive (leider manchmal etwas getrübt durch die Reflextionen des Gondelglases).
Aufgrund der unheimlich langen Warteschlange, sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen und ein Fast Track Ticket ordern, mit dem man zu einer bestimmten Uhrzeit sofort in eine freie Gondel einsteigen kann.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Als Besucher Londons ist ein Besuch einer Wachablösungsparade ein Muß. Von den verschiedenen Paraden habe ich mir die Whitehall Horse Guards Parade im Palace of Whitehall angesehen.
Um eine gute Aussicht auf die Parade zu haben, sollte man aber schon eine halbe Stunde vorher ankommen. Die Parade findet an jedem Werktag um 11 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr statt.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Für einen Besuch des Tower of London muss man schon etwas Zeit mitbringen, um alles genau sehen zu können und die vielen Dinge auf sich einwirken zu lassen. Neben vielen Ausstellungen kann man hier auch die Kronjuwelen besichtigen (fotografieren verboten!).
An schönen Tagen (bei meinem Besuch war es ein heißer Tag) wird dem Besucher auch teilweise ein Showprogramm geboten, z.B. bei meinem Besuch ein reales historisches Fechtduell.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Die nachfolgend aufgeführten vielen touristischen und historischen Plätze, Attraktionen und Gebäude sollte man bei einem London Besuch auch nicht verpassen:
Westminster Abbey, Trafalgar Square, Piccadilly Circus, Royal Albert Hall und die St. Paul’s Cathedral.

Gute Aussichten über London bekommt man wie schon oben beschrieben mit einem Flug im London Eye oder man erklimmt die 311 Stufen herauf auf das Monument. Den Aufstieg sollte man auf keinen Fall unterschätzen und wenn man herunterkommt, bekommt man sogar noch ein Zertifikat.
Ebenfalls eine gute Aussicht bietet die Tower Bridge. Ich empfehle ein Kombiticket Tower Bridge & The Monument zu kaufen, da man hier 1£ sparen kann.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Das wohl meist besuchte und fotografierte Bauwerk in London ist wohl die Tower Bridge. In einer Ausstellung kann man etwas über die Geschichte, Entstehung und den Betrieb der Brücke erfahren. Solltet Ihr die Ausstellung besuchen wollen, macht euch auf einen Sicherheitscheck wie am Flughafen mit Durchleuchtung des Gepäcks gefasst.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Wenn es gerade in die Reisezeit hineinpaßt, sollte man auch den Palace of Westminster (Sitz des britischen Parlaments) besuchen. Wann dieser besucht werden kann findet man auf der Webseite des Parliaments.
Hier werden zu verschiedenen Zeiten Führungen mit qualifizierten “Blue Badge” Guides in verschieden Sprachen (auch deutsch) angeboten. Auch hier gibt es eine intensive Sicherheitskontrolle und das fotografieren ist im gesamten Palace verboten.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Um das leibliche Wohl braucht man sich innerhalb Londons überhaupt keine Sorgen zu machen. An jedem Platz in jeder Strasse findet man schon ein Lokal oder Restaurant für den verschieden Geldbeutel. Ich kann euch auf jeden Fall z.B. das Planet Hollywood in der Nr. 13 Coventry Street empfehlen. Hier gibt es gutes Essen, spitzenmäßige musikalische Unterhaltung und hammermäßige Kellnerinnen.
Wer zusätzlich noch nach London gekommen ist um einzukaufen (egal was) ist in dieser Stadt auf jeden Fall richtig. Man bekommt einfach alles und am besten dafür geeignet ist meiner Ansicht nach die Oxford Street. Hier ist ein Geschäft an das nächste gereiht, von kleinen Läden bis hin zu großen Department Stores. Von meiner Seite her kann ich Selfridges (Tube-Station: Bond-Street) empfehlen. Hier bekommt man z.B. bei Kleidung alle Marken die einem nur einfallen.
Sucht man kleine verschiedene Geschäfte kompakt zusammengefaßt, ist man im Covent Garden gut aufgehoben. Dem Besucher bietet sich ebenfalls ein abwechsungsreiches Entertainmentangebot von verschiedenen Strassenkünstlern.

Einen Besuch des Buckingham Palace sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. Deshalb ist es anzuraten innerhalb des Sommerurlaubs der Queen nach London zu reisen. Auch hier ist innerhalb des Palastes das fotografieren nicht gestattet und man muß sich auch hier einem Sicherheitscheck wie am Flughafen unterziehen.
Um den Palace zu besuchen ist es ratsam schon von Deutschland aus ein Ticket unter Residences of the Queen zu ordern.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Ist man an Geschichte aus der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft interessiert ist London genau das richtige Pflaster dafür.
Eine Vielzahl von Museen bieten hier eine reiche Abwechslung und Themengebiete. Darunter fallen auf jedenfall drei wichtige Institutionen nämlich The British Museum, The Natural History Museum und das Science Museum.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Am 10. September habe ich nach zwei hervorragenden Wochen meine Rückreise angetreten. Ich habe innerhalb dieser Wochen keinen Tropfen Regen oder trübes Wetter gehabt sondern ausschließlich wunderschönen Sonnenschein und durchschnittlich 25°C.
Abschließend komme ich zu meinem persönlichen Fazit, dass mich diese Stadt nicht das letztemal gesehen hat.

FOTOALBEN:
- Sightseeing London
- Tower of London
- Tower Bridge
- Buckingham Palace
- London Eye
- Horse Guards Parade
- Madame Tussauds
- Museen